Startseite
  Archiv

 
Links
   http://myblog.de/boeserbodo
   politblog.net
   Sahba

http://myblog.de/kinotamari

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Geheimgefängnis in Deutschland?

Hassan bin Attasch habe bei seiner Folter in Jordanien erfahren, dass sein Bruder in einem amerikanischen Gefängnis auf einem US-Stützpunkt in Deutschland verhört werde.

Auf welchem Stützpunkt könnte das Geheimgefängnis wohl sein? 

Rammstein?

Der Regierungssprecher weiss von nichts. 

"Solche Einrichtungen gibt es in Deutschland nicht", betonte Deutschlands Regierungssprecher Steg.

http://de.news.yahoo.com/06102006/12/britische-menschenrechtler-sprechen-cia-gefaengnis-deutschland.html

6.10.06 17:09


Deutsche sind nicht integrationsfähig

Erst liefert Bassam Tibi den deutschen Medien und Politkern mit dem Begriff "Leitkultur", die Munition mit der sie auf alles, was sie als nichtdeutsch bezeichnen, schiessen können und dann verlässt er Deutschland weil er nach 40 Jahren merkt, dass die Deutschen nicht integrationsfähig sind.

Warum er 40 Jahre dafür braucht ist ein Rätsel. Um das zu merken genügt eine Stunde deutsches Fernsehen, z.B. Christiansen, ein Blick in die Spiegel-Ausgabe oder in eine deutsche Tageszeitung.

"Er habe es satt, ein "Syrer mit deutschem Pass" zu sein, der seinem "miesepetrigen Gastvolk" gegenüber dankbar sein solle."

http://de.news.yahoo.com/06102006/12/islamforscher-bassam-tibi-deutschland-verlassen.html

9.10.06 01:13


Osamas Bote

"Erstmals haben deutsche Ermittler einen Terror-Sympathisanten verhaftet, weil er von Deutschland aus Qaida-Botschaften im Internet verbreitet hat. Der Fall des Irakers Ibrahim R. zeigt: Allmählich begreifen die Behörden das Netz als Plattform des Terrors. "

"als einer der Hunderten oder Tausenden also, die Hass-Botschaften auf unzähligen Internetseiten und Webforen verbreiten, übersetzen und so für jedermann zugänglich machen."

Osamas Rede wurden auch von den deutschen Medien verbreitet. Al-Qaida Videos verbreitet auch kommerziell http://www.intelcenter.com/, eine Firma die für die US-Regierung arbeitet.

Gehört diese Festnahme zur Strategie der Spannung?

http://de.wikipedia.org/wiki/Strategie_der_Spannung

Übrigens: Ich bin kein Terrorist, kein Terroristensympathisant, kein Religionsanhänger und verurteile jede Gewalt.

10.10.06 18:09


Internet-Überwachung

26. September 2006, Washington (AP) Zur Verbesserung des Informationsaustausches wollen Schäuble und Chertoff eine Arbeitsgruppe einsetzen. Eine engere Kooperation bei der Überwachung des Internets soll auch im Kreis der G-8-Staaten besprochen werden.

Und gleich drei Meldungen an einem Tag bei Spiegel.de, was wollen sie damit dem Leser sagen?:

10. Oktober 2006, Spiegel.de, Interview mit Bruce Hoffman : "Eine Menge Trainingseinrichtungen sind außerdem aus dem physischen Raum in den Cyberspace gewandert, weil Terroristen verstärkt das Internet nutzen."

10. Oktober 2006, Spiegel.de, "Iraker soll Terror-Propaganda im Netz...": "Dass die Strategen des Terrors aber auch unzählige Sympathisanten auf der ganzen Welt das Netz nutzen, um die Botschaften Bin Ladens und anderer Terror-Führer zu verbreiten, ist nicht neu."

10. Oktober 2006, Spiegel.de, Osamas Bote aus der niedersächsischen Provinz: "Galt das Internet früher als weitgehend rechtsfreier Raum, wollen die Fahnder nun wenigstens einige der Lautsprecher des Terrors fangen."

http://de.news.yahoo.com/26092006/12/deutschland-usa-anti-terror-kooperation-vertiefen-erste-zusammenfassung.html
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,441692,00.html
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,441627,00.html 
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,441833,00.html

10.10.06 21:38


130 Millionen für Internetüberwachung

 14. Oktober 2006: "Das Bundesinnenministerium will den Kampf gegen die Terrorpropaganda im Internet verschärfen und dafür über 130 Millionen Euro ausgeben."

"Minister Wolfgang Schäuble (CDU) hat schon zu Jahresbeginn von seinen Fachleuten ein Konzept für eine neue Abteilung beim Gemeinsamen Terror-Abwehr-Zentrum (GTAZ) in Berlin entwickeln lassen. Sie wird "Internet-Monitoring- und Analysestelle" (IMAS) heißen und soll ab Anfang 2007 über fast 50 neue Stellen verfügen."

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,442502,00.html

14.10.06 11:38


Kopftuch ist ein Sexsymbol

"Das Kopftuch ist ein Symbol der Frauenunterdrückung. Wer von Frauen verlangt, dass sie ihren Kopf und das Haar verhüllen, macht sie zu einem Sexualobjekt", sagte Ekin Deligöz, Bundestagsabgeordnete der Grünen, der "Bild am Sonntag". "

Ein Interview und das in der BILD mit Ekin Deligöz zum Thema Frauen und Sexualobjekte. In einer Zeitung die jeden Tag auf der Titelseite nackte junge Frauen abbildet mit Sprüchen die sie als dumme Sexualobjekte degradieren.

"Daimagüler sagte weiter: "Wir Muslime müssen uns ohne Wenn und Aber zu Deutschland, unserer Heimat, bekennen." Dieses Bekenntnis müsse mehr sein als ein Ja zum Grundgesetz. Es gehe "auch um das Anerkennen hiesiger Traditionen und Sitten"."

"Ohne Wenn und Aber"? Keine Fragen und keine Meingung sind wohl nicht im Sinne der Demokratie.  "Hiesige Traditionen und Sitten" ? Kopftücher sind kein Widerspruch zu deutschen Traditionen und Sitten.
Ekin Deligöz und Damagüler erinnern an die deutsch-nationalen Juden die zu Beginn der NS-Herrschaft ausdrücklich auf ihre patriotische Gesinnung aufmerksam hinwiesen und den Juden, die sich zu ihrer Religion bekannten, in den Rücken fielen. Das GG sichert die Religionsfreiheit in Artikel 4.

In einer pluralistischen demokratischen Gesellschaft müssen auch Religionen und ihre Symbole akzeptiert werden.

15.10.06 12:25


Angst vorm Internet und seinen Nutzern

Wer hat Angst vorm Internet?
So kann man sich die zukünftige Internetüberwachung vorstellen:

"Der niedersächsische Innenminister hat bereits gefordert , dass die Internetkontrolle verschärft und "das Herunterladen von Hassbotschaften aus dem Internet ein eigener Straftatbestand" werden solle."

"Man dürfe das Internet nicht den Feinden der Gesellschaft überlassen."

"Wir müssen mehr als bisher und am besten rund um die Uhr mitlesen, was in den islamistischen Foren passiert, Hinweise auf Richtungen analysieren und mögliche Verbreiter von Propaganda in Deutschland dingfest machen", sagte Hanning, der im Innenministerium für den Sicherheitsbereich zuständig ist."

"Der CDU-Bundestagsabgeordnete Günther Krings forderte, Internet-Verbindungsdaten, die künftig für den Kampf gegen den internationalen Terrorismus gespeichert werden, auch für Ermittlungen gegen Urheberrechtsverstöße zu nutzen. "

http://www.heise.de/newsticker/meldung/79503

16.10.06 10:08


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung